Die Piaggio Gruppe investiert in Elektromotoren, um die Mobilität der Zukunft neu zu gestalten.

Mit der Präsentation des Projektes Vespa Elettrica möchte eine der beliebtesten Zweiradmarken der Welt einen Schritt in die Zukunft setzen . Rund 18 Millionen Stück der italienischen Stilikone Vespa wurden seit dem Start der ersten Baureihe im Jahr 1946 verkauft. Die Entscheidung des Herstellers Piaggio, einen elektrischen Antrieb für sein Erfolgsmodell anzubieten, kommt etwas spät – der Markt bietet bereits eine große Auswahl an Elektrorollern.

Die technische und kulturelle Herausforderung: Eine Vespa mit eigener App.

Die Piaggio-Gruppe, deren Tradition in Verwendung von Elektromotoren bis Mitte der siebziger Jahre zurückreicht und den ersten und meistverkauften Hybrid-Roller baute, investiert in die Elektromobilität der Zukunft und präsentiert das Projekt Vespa Elettrica auf der Eicma 2016.

Die Vespa Elettrica soll mit italienischem Chic das Klima schonen

Stil, Agilität und einfache Handhabung sollen sich von der klassischen Vespa mit Verbrennungsmotor nicht unterscheiden. Das bei der Vorstellung gezeigte Modell weicht in der Tat nicht von der klassischen Formsprache ab und ist sofort als Vespa zu erkennen. Hellblaue Streifenelemente geben dem Roller einen futuristischen Touch.

Das elektrische Herz der Vespa Elettrica liefert eine Dauerleistung von 2 kW und eine Spitzenleistung von 4 kW. Diese Werte, kombiniert mit einem Drehmoment von mehr als 200 Nm, ermöglichen Fahrleistungen, die über denjenigen eines herkömmlichen 50ccm-Roller liegen. Die Vespa Elettrica bietet eine maximale Reichweite von 100 km, ein chromgraues Metallic-Finish, welches der Besitzer mit unterschiedlichen Farbgebungen diverses Details individualisieren kann. Wie jede Vespa steht auch für die Vespa Elettrica ein umfangreiches Accessoires-Paket bereit. Dazu gehören ein geräumiges Topcase in den Farben des Fahrzeugs sowie den Vespa Elettrica hi-tech Jet-Helm mit integriertem Bluetooth-Kopfhörer, einen extra konzipierten Jet-Helm, der Style und Funktionalität verbindet. Firmenchef Roberto Colaninno: „Die nächsten 70 Jahre Vespa werden grün und haben erneuerbare Energien im Fokus.“

TECHNISCHE DATEN

Motor Elektro
Leistung 3,5 kW (4,8 PS) bei 5’500 U/min Dauerleistung
Drehmoment 200 Nm
Batterie Lithium-Ionen-Mittelvoltbatterie; 4,2 kWh 48V, 86,4 AH
Ladetechnik Integriertes Ladekabel, Adapter für Haushaltssteckdosen
Ladedauer ca. 4 h bei 220 V
Lebensdauer 1’000 Ladezyklen (verbleibende Kapazität 80%)
Energierückgewinnung  K.E.R.S., zweistufig, im Schubbetrieb u. beim Bremsen
Länge/Breite/Höhe 1’870 / 735 / 1150 mm
Sitzhöhe ca. 790 mm
Leergewicht ca. 130 kg
Reichweite (WMTC) 80 km / ECO 100 km
Höchstgeschwindigkeit > 45 km/h, ECO 30 km/h
Preis in CHF Elettrica L1: 6’995,- / Elettrica L3: 7’295,-

Zurück zur Liste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert